Der Frühling präsentiert sich zurzeit mit all seiner Schönheit! Schlendert man durch die Wiesen und Wälder rund um die Stadt, wird einem ganz warm ums Herz. Sicherlich nicht nur von den wohlig warmen Temperaturen, sondern auch von dem Gefühl als würde die Welt zu neuem Leben erweckt werden. Die Gräser bekommen ihre saftige grüne Farbe, die ersten Frühlingsblumen sprießen aus der Erde, Vogelgezwitscher ist an jeder Ecke zu hören und auch die Menschen selbst, sie strahlen einfach nur Freude aus.
Auch die Stadtgärtner sind schon wieder voll am Werk und lassen zum Beispiel den Mirabellgarten in einem traumhaften Farbenspiel erscheinen. Da könnte man doch glatt eine gefühlte Ewigkeit auf dem „Bankerl“ sitzen und die Zeit, sowie die Sonne auf der Haut, genießen.

Aber das ist noch lange nicht alles. Auch auf den Radwegen herrscht reges Treiben. Die sogenannten „Drahteseln“ wurden wieder auf Vordermann gebracht und dienen von nun an wieder als Fortbewegungsmittel Nummer 1. Aber nicht nur Fahrrad-Pendler sind zu sehen, sondern auch jene Fahrradfahrer, die etwas mehr Gebäck mit sich führen und kurz an der einen oder anderen Stelle verweilen und die Radkarte studieren. Auf welcher Route sie sich befinden? Da gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Radfahren Salzburg - Müllnersteg/Tauernradweg Copyright: Tourismus Salzburg

Radfahren Salzburg – Müllnersteg/Tauernradweg
Copyright: Tourismus Salzburg

Für alle Fahrradbegeisterte steht in und um Salzburg nämlich ein bestens ausgebautes Radwegenetz zur Verfügung.

  • mehr als 170 Kilometer attraktive Radwege mit 900 Schildern
  • 23 Radrouten durch die Stadt
  • 5.500 Abstellplätze
  • kostenlose Self-Service-Stationen mit Werkzeug, Montageständer, Schmieröl und Druckluft für Notfälle
  • 83 Einbahnen dürfen in der Gegenrichtung befahren werden
  • fahrradfreundliche Hotels in allen Kategorien (teils mit Leihfahrrädern ausgestattet)

Das lässt unter den Fahrradfans wirklich keine Wünsche mehr übrig. Alle Radwege auf einen Blick – hier geht´s zur Radkarte der Stadt Salzburg.

Salzkammergut Radweg Copyright: Oberösterreich Tourismus/Erber

Salzkammergut Radweg
Copyright: Oberösterreich Tourismus/Erber

Radfahren - Blick in Richtung Stadt Salzburg Copyright: SLTG/M.Greber

Radfahren – Blick in Richtung Stadt Salzburg
Copyright: SLTG/M.Greber

Ausflüge mit dem Drahtesel

Radler können genussvoll kilometerlang auf beiden Seiten entlang der Salzach fahren. Über die Hellbrunner Allee, die für den Autoverkehr gesperrt ist, gelangt man bis zum Schloss Hellbrunn mit seinen berühmten Wasserspielen und den angrenzenden Tiergarten. Über einige Radrouten lässt sich auch die nähere und weitere Umgebung erkunden. Eine detaillierte Routenbeschreibung für 25 Fahrradtouren für Genussradler und Familien findet sich im City Bike Guide Salzburg (im gut sortierten Fachhandel erhältlich).

Und wem das noch zu wenig ist, stehen einem Fernradwege der besonderen Art zur Verfügung. Puh, das sind ja Kilometerangaben! Na dann, ran an die Pedale!
Der Tauernradweg  führt auf 270 oder 310 Kilometer entlang der Salzach und Saalach, der Mozart-Radweg ist ein 450 Kilometer langer Rundweg durch das Salzburger Land und Bayern und der Salzkammergut-Radweg eröffnet auf 345 Kilometer die schönsten Ausblicke auf 13 Seen entlang der Strecke.

Auch für die Mountainbike-Fans unter Ihnen, gibt es die eine oder andere anspruchsvolle Tour am stadtnahen Gaisberg, Heuberg oder Untersberg zu erleben.
Wir können nur sagen: Für jeden Typen etwas dabei!

Weitere Informationen zum Thema Rad finden Sie unter:

Fahrräder mieten

Fahrräder aller Arten (E-Bikes, City-Bikes usw.) können ganz problemlos auch ausgeliehen werden. Hier finden Sie alle Verleihstation der Stadt Salzburg.
Unser Tipp: Besitzer der SalzburgCard erhalten bei einigen Anbietern eine Ermäßigung.