+43 (0)662 / 230648 info@ebhotel.at

Salzburg ist weitum als das DIE Festspielstadt bekannt. Jeder kennt die Salzburger Festspiele mit seinen extravaganten, aber auch traditionellen Aufführungen.
Aber wussten Sie auch, dass es nicht nur Festspiele in der Sommerzeit in Salzburg zu erleben gibt, sondern fast das ganze Jahr über? Nein? Dann wird es höchste Zeit eine etwas andere Festspielluft zu schnuppern.
Zwei dieser Veranstaltungsreihen möchten wir Ihnen heute präsentieren:

8. Salzburger Festspiele der Blasmusik
Traditionelle Blasmusik und Festspiele? Das kann nicht sein?! Doch! In Salzburg ist wirklich alles möglich und so wurde vor acht Jahren die Idee dazu geboren. Wie diese Festspiele von statten gehen? Gut aufgepasst.
An vier Tagen, heuer vom 25. bis zum 28. Mai 2017, ertönen in der Altstadt rund um den Residenzplatz direkt am Salzburg Dom Blasmusiktöne der Sonderklasse. Verschiedenste Musikgruppen bzw. Musikkapellen aus Nah und Fern zeigen hier ihr Können und präsentieren sich voll Stolz dem Publikum. Heuer mit von der Partie sind zum Beispiel die SL Big Band aus Salzburg, die Musikkapelle Natters aus Tirol, die Bürgerkapelle Untermais aus Südtirol und viele mehr.

Das genaue Programm können Sie hier nachlesen – Programmübersicht Festspiele Blasmusik 2017

Der Residenzplatz im Blasmusik-Fieber - Festspiele der Blasmusik Copyright: wildbild.at

Der Residenzplatz im Blasmusik-Fieber – Festspiele der Blasmusik
Copyright: wildbild.at

Festspiele der Blasmusik Salzburg Copyright: SN / Andreas Kolarik

Festspiele der Blasmusik Salzburg
Copyright: SN / Andreas Kolarik

Es werden Blasmusik-Konzerte in allen Facetten und Genres geboten: Marschmusik-Showprogramme, traditionelle Blasmusik, musikalische Solistenprogramme, u.v.m. Für jeden Geschmack also etwas dabei. Und für jene, bei denen diese Rhythmen ins Blut übergehen und nicht mehr ruhig sitzen können, ja es darf natürlich auch getanzt werden.
Das beste noch zum Schluss – das alles bei freiem Eintritt! Was will man also mehr?! Rein ins Dirndl oder in die Lederhose und ab in die Altstadt, das Blasmusik-Fieber live erleben.

Salzburger Festspiele Pfingsten
Unter dem Titel „Wonne der Wehmut“ entführt Cecilia Bartoli als Künstlerische Leitung der Festspiele zu Pfingsten, vom 02. bis zum 05. Juni 2017, in ein mythisches und romantisches Schottland. Damit zeigt sie einmal mehr, warum dieses Festival – einst von Karajan gegründet – ein fixes Highlight im Salzburger Veranstaltungskalender ist.

Feierlich eröffnet wird das Pfingstfestival 2017 mit der Neuinszenierung der Oper „Ariodante“ von Christof Loy und Cecilia Bartoli in der männlichen Hauptrolle. Weiteres Highlight ist ein von Anne-Sophie Mutter gespieltes Jubiläumskonzert.
Was Sie noch alles erwartet, erfahren Sie hier in der detaillierten Programmübersicht.

La Sylphide Salzburger Festspiele Pfingsten 2017 Copyright: Natalya Razina

La Sylphide
Salzburger Festspiele Pfingsten 2017
Copyright: Natalya Razina

Anne-Sophie Mutter - Konzert bei den Salzburger Festspielen Pfingsten 2017 Copyright: Bastian Achard Photography

Anne-Sophie Mutter – Konzert bei den Salzburger Festspielen Pfingsten 2017
Copyright: Bastian Achard Photography

Zwei Salzburger Festspiele wie sie unterschiedlich nicht sein könnten, aber dennoch hat jedes seinen eigenen Charme.
Warum also immer mühsam Karten für die Salzburger Sommerfestspiele versuchen zu ergattern, wenn es andere Festspiele auch zu einer anderen Zeit gibt.

Aber für all jene, die auch heuer wieder die „bekannten“ Salzburger Festspiele mitverfolgen möchten, den Termin schon einmal dick im Kalender anstreichen: 21. Juli bis 30. August 2017