Krampus, Perchten & der Heilige Nikolaus

Den 05. und 06. Dezember blicken die Kinder im Salzburgerland mit gemischten Gefühlen entgegen.
Der Heilige Nikolaus zieht von Haus zu Haus und mit ihm seine wilden, zotteligen Begleiter, die Krampusse.
Diese Gesellen sind wirklich nicht schön anzusehen und vor allem jenen Kindern, die unter dem Jahr vielleicht nicht so brav gewesen sind, läuft bei dem Anblick ein kalter Schauer über den Rücken.
Denn während der Niklaus die braven Kinder beschenkt, hat der Krampus die Aufgabe, die bösen „zu bestrafen“.

Dieses Treiben gehört im bayerisch-österreichischen Alpenraum einfach dazu & ist aus dem winterlichen Brauchtum im Salzburgerland nicht wegzudenken.

Doch das waren noch nicht alle Gestalten, die man unserorts findet.
Während, wie gehört, der Krampus der Begleiter des Nikolauses ist und rund um den 05. & 06. Dezember in Erscheinung tritt, gibt es dann auch noch die Perchten. Die „Schön-“ oder „Schiach-“ (= hässlich) Perchten sind speziell an drei bestimmten Winterabenden und -nächten unterwegs. In der Nacht vor Nikolaus (6. Dezember), zu Wintersonnwend (21. Dezember) und vor Dreikönig (6. Januar).  Vor allem die Schönperchten mit ihren Glocken oder anderen Lärminstrumenten sollen den Winter austreiben oder Glück und Segen für das neue Jahr wünschen.

Egal ob Schön- oder Schiachperchten, ein einzigartiges & vor allem mystisches Flair bringen beide Arten mit sich.

Wer sich diese Wesen genauer ansehen und die Gänsehaut-Stimmung selbst miterleben möchte, hat bei den zahlreichen Veranstaltungen die perfekte Gelegenheit.

Alle Termine zu den Krampus- & Perchtenläufe rund um die Stadt Salzburg bzw. die Umzüge der Schönperchten im Salzburgerland finden Sie unter den jeweiligen Links.

Mischen Sie sich unter das Besuchervolk und genießen Sie das Stückchen Brauchtum. Viel Spaß.

PS: Nicht vergessen – immer schön brav bleiben, sonst klopfen diese Gesellen auch an Ihre Fensterscheiben!

2018-11-26T21:33:37+00:00November 25th, 2018|

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close