Schon gesehen? – Die Goldgasse im Herzen der Salzburger Altstadt

Die Goldgasse in Salzburg ist ein kleines Gässchen, das in einem Bogen vom Residenzplatz bis zum Alten Markt führt. In früheren Jahrhunderten wurde die Gasse vereinzelt auch Sporer-, Milch- oder Schlossergässchen genannt. Als Sporer wurden die Schlosser für Reitzubehör bezeichnet. Der heutige Name leitet sich von den einst hier ansässigen Goldschmieden ab. Und noch heute gibt es hier wunderbar schönes – altes wie neues – Geschmeide zu kaufen. Außerdem auch Antiquitäten, Trachten und Hüte, Seidenblumen, Bücher, antike Uhren, Zinn, Pelze, alte Münzen, Gemälde, feine Weine und Speiseöle, exklusive Lederwaren, Künstlerzubehör, edle Brillen und Keramik.

© Tourismus Salzburg

© Tourismus Salzburg

Häuser und ihre Geschichten

Die Häuser der Goldgasse in Salzburg sind fünf- bis sechsgeschossig. Die Fassaden großteils glatt. Einige der Häuser verdienen eine genauere Betrachtungsweise.
So zum Beispiel das Reitsamerhaus in der Goldgasse 5. Es wurde 1424 erstmals als „Haus in der Sporergassen“ genannt. Und hier erhielt der französische Kaufmann Jean Fontaine im Jahr 1700 die erstmalige Erlaubnis, Kaffee auszuschenken. Später übersiedelte dieses Cafehaus an den Alten Markt, wo es als Café Tomaselli noch heute bekannt ist.
Am Hofgeigenmacherhaus oder Fragnerhaus in der Goldgasse 6 findet sich an der Fassade im ersten Obergeschoß die Figur des Gnadenbildes von Altötting samt Engelkopf auf einer barocken Konsole aus dem 17. Jahrhundert.

Beim Hofbinderhaus in der Goldgasse 9 fällt ein Haussegensbild mit der Darstellung der Krönung Mariens in geschwungenem Rahmen besonders ins Auge.
Im Kehlsims des Daches des Brucknerhauses in der Goldgasse 11 steht der Spruch „Geht ein und aus mit frohen Sinn, dann wohnen frohe Leut drinn“. Im Glockengießerhaus in der Nummer 12 wohnten im 17. und 18. Jahrhundert verschiedene Glockengießer aus angesehenen Salzburger Familien. Das Segensbild des Glasererhaus, Goldgasse 16, zeigt die Heilige Dreifaltigkeit mit den Heiligen Florian und Sebastian.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch hier bei uns in Salzburg. Die Goldgasse ist nur eine von vielen sehenswerten Gassen und Straßen, die die Salzburger Altstadt zu bieten hat. Gerne informieren wir näher darüber und stehen Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung.

Ihr EB Hotel Garni****

© Tourismus Salzburg

© Tourismus Salzburg

2016-02-18T10:38:49+00:00Februar 18th, 2016|

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close